Kieferorthopädie Goemann

Zahnspangenpflege

Die ersten Tage mit der Zahnspange

Ihre Zahnspange besteht aus Bändern (Ringe aus Metall) und Keramik- oder Metallplättchen (Brackets), die mit einem speziellen Kleber an den Zähnen befestigt wurden. In die Brackets und Bänder wird ein Regulierungsdraht eingebunden. Dieser Draht steuert die Bewegung der Zähne. In den allerersten Tagen können aufgrund der Zahnbewegung Spannungen entstehen (wie zu reagieren ist, erfahren Sie hier). Dieser Schmerz vergeht allerdings nach spätestens drei Tagen.
Außerdem ist die Spange anfangs ein Fremdkörper. Das bedeutet, dass es durchaus vorkommen kann, dass die Schleimhaut empfindlich reagiert und es zu Druckstellen kommt. Hierfür bekommen Sie ein bestimmtes Silikon, womit Sie die Kanten der Zahnspange zeitweise abdecken können.

Zahnreinigung und Zahnspangenpflege

Festsitzende Zahnspangen verlangen eine Umstellung der bisherigen Zahnputzgewohnheiten. Denn aus der geraden Oberfläche der Zähne ist ein verwinkeltes Umfeld entstanden. Diese „Winkel“ sind eine richtige Falle für Speisereste. Vor allem hinter den Drähten und rund um die Brackets bildet sich vermehrt Plaque - der Nährboden für Bakterien. Um die bald geraden Zähne vor Plaque und Karies zu schützen, sollte man seine Zähne gründlich putzen. Hierfür wurden spezielle Zahnbürsten entwickelt, bei denen sich außen längere und innen kürzere Borsten befinden.
Zusätzlich sollte man beim Zähneputzen fluoridhaltige Zahnpaste, Zahnseide und eine antibakterielle Mundspülung verwenden.